IMPRESSUM Veranstalter: Airsoftgemeinschaft Bodensee Für den Inhalt verantwortlich: Airsoftgemeinschaft Bodensee Alle Rechte vorbehalten
ADRESSE Patrick Kramer Wolfzennen 16 88097 Eriskirch Deutschland
KONTAKT  E-Mail: info@airsoftgemeinschaft-bodensee.de I-Net: www.airsoftgemeinschaft-bodensee.de
© Airsoftgemeinschaft Bodensee 2020
PARTNER & FREUNDE
Es wird auf der Drug War V – Dawn of Revolution eine Backup-Pflicht geben, d.h. jeder Spielteilnehmer muss im Besitz einer Pistole (AEP, Gas oder CO2) oder alternativ einem Einzellader/Schrotflinte (Federdruck, Gas oder CO2) sein. Bestimmte Spielfraktionen starten nur mit ihrer Backup und müssen ihre Main Gun (Hauptwaffe) vor Spielbeginn abgeben. Diese kann man sich dann Ingame wieder erspielen/erkaufen. Die Airsoft-Waffen werden vor Spielbeginn gechront und klassifiziert.

Waffenklassen:

Grün 350fps ~ 1,1 Joule gemessen mit 0,2g BBs; kein Mindestabstand Orange 420fps ~ 1,6 Joule gemessen mit 0,2g BBs; 10m Mindestabstand Rot 460fps ~ 2,0 Joule gemessen mit 0,2g BBs; 20m Mindestabstand Pistolen dürfen max.  350fps ~ 1,1 Joule haben. Es gilt ein absolutes Highcap Verbot auf Drug War V, Ausnahme sind Maschinengewehre! Speedloader dürfen nur im jeweiligen HQ/Respawn oder in bestimmten Arealen wie z.B. Munitionsdepots zum Nachladen verwendet werden. Ein Nachladen im Feld ist strikt verboten! Da wir ausufernde und sinnlose Gefechte vermeiden wollen, wird es auf der Drug War V zudem eine Magazins-Begrenzung für die jeweiligen Spielfraktionen geben. Je nach Anzahl an Magazinen die ihr bei eurer Spielfraktionen zu Spielbeginn mitführen dürft, werden die übrigen Magazine von euch im jeweiligen HQ zurückgelegt. Diese (Reserve-) Magazine muss man sich dann im Spielverlauf wiederbeschaffen, entweder durch den Kauf beim Händler oder durch andere Spielgeschehen. Ihr startet abhängig von eurer Spielfraktion mit einer unterschiedlicher Magazins Anzahl. Beispielsweise startet Fraktion “X” mit 4 Magazinen, im Gefecht hat ein “X” Spieler also 4 Mid- oder Low Cap Magazine zur Verfügung, ohne dass er diese im Feld mit einen Speedloader nachladen darf. Wir vertrauen hierbei auf eure Fairness! Erlaubt ist nur Bio Munition. Es wird keine Shoot-Regel geben, diese basieren dann je nach Situation auf Freiwilligkeit. Weiche Gummimesser und LARP Waffen sind für den Nahkampf erlaubt. Ein Trefferschlag gilt hierbei als Hit. Genaue Informationen zur jeweiligen Waffen- und Ausrüstungsregel erhaltet ihr dann speziell für eure Spielfraktion, nach eurer Anmeldung, via E-Mail als PDF.  
IMPRESSUM Veranstalter: Airsoftgemeinschaft Bodensee Für den Inhalt verantwortlich: Airsoftgemeinschaft Bodensee Alle Rechte vorbehalten
ADRESSE Patrick Kramer Wolfzennen 16 88097 Eriskirch Deutschland
KONTAKT  E-Mail: info@airsoftgemeinschaft-bodensee.de I-Net: www.airsoftgemeinschaft-bodensee.de
© Airsoftgemeinschaft Bodensee 2020
Es wird auf der Drug War V – Dawn of Revolution eine Backup-Pflicht geben, d.h. jeder Spielteilnehmer muss im Besitz einer Pistole (AEP, Gas oder CO2) oder alternativ einem Einzellader/Schrotflinte (Federdruck, Gas oder CO2) sein. Bestimmte Spielfraktionen starten nur mit ihrer Backup und müssen ihre Main Gun (Hauptwaffe) vor Spielbeginn abgeben. Diese kann man sich dann Ingame wieder erspielen/erkaufen. Die Airsoft-Waffen werden vor Spielbeginn gechront und klassifiziert.

Waffenklassen:

Grün 350fps ~ 1,1 Joule gemessen mit 0,2g BBs; kein Mindestabstand Orange 420fps ~ 1,6 Joule gemessen mit 0,2g BBs; 10m Mindestabstand Rot 460fps ~ 2,0 Joule gemessen mit 0,2g BBs; 20m Mindestabstand Pistolen dürfen max.  350fps ~ 1,1 Joule haben. Es gilt ein absolutes Highcap Verbot auf Drug War V, Ausnahme sind Maschinengewehre! Speedloader dürfen nur im jeweiligen HQ/Respawn oder in bestimmten Arealen wie z.B. Munitionsdepots zum Nachladen verwendet werden. Ein Nachladen im Feld ist strikt verboten! Da wir ausufernde und sinnlose Gefechte vermeiden wollen, wird es auf der Drug War V zudem eine Magazins-Begrenzung für die jeweiligen Spielfraktionen geben. Je nach Anzahl an Magazinen die ihr bei eurer Spielfraktionen zu Spielbeginn mitführen dürft, werden die übrigen Magazine von euch im jeweiligen HQ zurückgelegt. Diese (Reserve-) Magazine muss man sich dann im Spielverlauf wiederbeschaffen, entweder durch den Kauf beim Händler oder durch andere Spielgeschehen. Ihr startet abhängig von eurer Spielfraktion mit einer unterschiedlicher Magazins Anzahl. Beispielsweise startet Fraktion “X” mit 4 Magazinen, im Gefecht hat ein “X” Spieler also 4 Mid- oder Low Cap Magazine zur Verfügung, ohne dass er diese im Feld mit einen Speedloader nachladen darf. Wir vertrauen hierbei auf eure Fairness! Erlaubt ist nur Bio Munition. Es wird keine Shoot-Regel geben, diese basieren dann je nach Situation auf Freiwilligkeit. Weiche Gummimesser und LARP Waffen sind für den Nahkampf erlaubt. Ein Trefferschlag gilt hierbei als Hit. Genaue Informationen zur jeweiligen Waffen- und Ausrüstungsregel erhaltet ihr dann speziell für eure Spielfraktion, nach eurer Anmeldung, via E-Mail als PDF.